26.10.14, 10:00 Uhr TV Steinheim II - SV Bolheim 9:4

Die Zweite gewann alle drei Eröffnungsdoppel und feierte einen ungefährdeten Heimsieg.
Die Punkte erzielten: Pfeiffer/Wörner, Heim/Kuch, Gaier/Nowotny, Pfeiffer (2), Heim, Wörner und  Gaier (2).
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)


25.10.14, 18:00 Uhr TTC Königsbronn - TV Steinheim II 4:9

Königsbronn trat unvollständig an, so daß ein Doppel und ein Einzel kampflos gewonnen wurde. Im vorderen Paarkreuz konnte nur ein Sieg errungen werden, doch der Rest der Mannschaft holte die Punkte zum Auswärtssieg.
Die Punkte erzielten: Pfeiffer/Wörner, Gaier/Haslanger, Pfeiffer, Wörner(2), Gaier (2), Haslanger und Kuch.
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)


18.10.14 18:30 Uhr SB Heidenheim III - TV Steinheim III 5:5

Die 3. Herrenmannschaft musste ersatzgeschwächt bei der 3. Mannschaft des HSB antreten. So reichte es nur zu einem Unentschieden.
Die Punkte erzielten: Kinski/Ziegler, Steffen Kinski, (2) und Michael Ziegler (2).
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)


17.10.14 20:00 Uhr SV Zang - TV Steinheim 9:2

Der Meisterschaftsfavorit war eine Nummer zu groß für unsere Erste. Allerdings war die Niederlage zu hoch, da von 7 Entscheidungssätzen 6 an Zang gingen.
Die Punkte erzielten: Frank/Niederführ und Norbert Sedlatschek
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)


11.10.14 20:00 Uhr TTC Burgberg II - TV Steinheim 9:2

Ersatzgeschwächt hielt unsere Erste dennoch lange mit den Burgbergern mit. Burgberg hatte in den entscheidenden Momenten mehr Glück, so daß die Niederlage viel zu hoch ausfiel.
Die Punkte erzielten: Stefan Frank und Michael Niederführ.
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)


11.10.14 15:00 Uhr TSV Westhausen III - TV Steinheim III 6:4

Unsere Dritte führte bereits mit 3:1, konnte aber den Sack nicht zumachen.
Die Punkte erzielten: Kinski/Ziegler, Kinski, Schrodi und Ziegler.
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)


10.10.2014 20:15 Uhr TSG Hofherrnweiler II - TV Steinheim 5:5

Hofherrnweiler spielt bereits mit dem neuen Plastikball. Durch die Umstellungsschwierigkeiten verlor unser Spitzendoppel Prager/Niederführ knapp im Entscheidungssatz. Besser machten es da Pfaff/Schrodi, die überraschend einen Sieg erzielen konnten. Johann Schrodi kämpfte grandios, verlor seine beiden Spiele leider unglücklich jeweils im Entscheidungssatz. Unsere Senioren waren dem Sieg sehr nahe, konnten aber ihre Chancen nicht nutzen.
Die Punkte erzielten: Pfaff/ Schrodi, Prager (2), Niederführ (2).
Spielbericht anzeigen Spielbericht (pdf)